Redner aus verschiedenen Arbeitsgruppen berichteten über ihre Aktivitäten im Bereich Grid und Hochleistungsrechnen. Zusätzlich fanden mehrere Tutorials statt.
23.04.09
 – 24.04.09
 in Freiburg
Veranstalter: Black Forest Grid-Initiative
Schwerpunkte: High-Performance Computing, Grid Computing, Cluster Computing
Hands-on Workshop zur Einführung in die Installation und Administration eines dCache-Storage.
07.04.09
 – 08.04.09
 in Aachen
Veranstalter: DESY/D-GRID/HGF-Alliance
Schwerpunkte: Mmigration to Chimera and ACLs, presentation on future developments of dCache
Im Bereich des Grid-Computing stehen Workflows im Fokus zahlreicher Projekte. Allein auf europäischer Ebene wurden und werden viele Projekte gefördert, die die Entwicklung von geeigneten Werkzeugen, Sprachen und Laufzeitumgebungen für Workflows im Grid-Computing zum Thema haben. Oftmals liegt der Schwerpunkt auf wissenschaftliche Workflows, die traditionell zur Koordinierung der Verarbeitung großer Datenmengen und zur Lösung stark unterschiedlicher wissenschaftlicher Fragestellungen (z.B. in der Hochenergiephysik) eingesetzt werden. Hierbei wird häufig das Ziel verfolgt, den Fachanwendern einfache Methoden zur Verfügung zu stellen, mit denen komplexe Anwendungen erstellt und transparent auf den verfügbaren Ressourcen ausgeführt werden können. Neuerdings werden in der Grid-Domäne auch betriebliche Workflows verstärkt adressiert. Hierbei steht die Lösung von Integrationsproblemen in heterogenen Umgebungen im Vordergrund - ein Aspekt, der Grid-Technologien und der Enterprise Application Integration (EAI) gemeinsam ist. Seitdem moderne Grid-Middlewares wie z.B. UNICORE 6 und Globus Toolkit 4 auf dem sog. Web Service Resource Framework (WSRF) aufbauen, sind die Grundlagen vorhanden, Service- orientierte Architekturen mit Grid-Technologien zu realisieren. Gerade im Rahmen gesetzlicher und betrieblicher Anforderungen stellt die Absicherung der Workflow-Ausführung, der Kommunikation und der beteiligten Grid-Ressourcen eine wesentliche Herausforderung dar. Zudem sind die Workflows selbst Gegenstand von Sicherheitsanliegen. Hinzu kommt, dass bereits in kleineren Organisationen Sicherheitsinfrastrukturen (z.B. zur Nutzerauthentifizierung) zum Einsatz kommen, die es zu integrieren gilt. Wichtige Punkte sind dabei die Unterstützung von Single-Sign-on und die Delegierbarkeit von Berechtigungsnachweisen (credentials). Der Grid Workflow Workshop adressiert sowohl wissenschaftliche als auch betriebliche Workflows im Umfeld des Grid-Computing. Dieses zweite Symposium legt den Schwerpunkt auf betriebliche Workflows, Workflow- Sicherheitsinfrastrukturen und die Integrierbarkeit bestehender betrieblicher und Grid-spezifischer Infrastrukturen.
05.03.09
 – 06.03.09
 in Berlin
Veranstalter: BisGrid / TU Berlin
Schwerpunkte: Kommerzielle Grid Workflows, Ausführungsumgebungen für Grid Workflows, Grid Workflow-Sicherheit, Integration von Grid Workflows mit bestehenden Sicherheitsinfrastrukturen, Workflows und Grid-Middleware, EAI und Grid-Computing, SOA mittels Grid-Technologien, Grid Service Orchestrierung, Scheduling und Workflows, Workflow-Sprachen für Grid Workflows, Domänenorientierte Grid Workflow-Definition, Formale Modelle für die Grid Workflow-Analyse
Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter von Rechenzentren, die den Aufbau einer Grid-Infrastruktur an Ihren Rechenzentren erlernen möchten.
04.03.09
 – 04.03.09
 in Berlin
Veranstalter: DFN-Nutzergruppe eScience, ZKI-Arbeitskreis Netze, D-Grid und SuGI
Schwerpunkte: Übersicht über die Grid-Middleware, Betriebskonzepte für Grid-Ressourcen, Schulungsangebote des Projekts SuGI
Im User Workshop sollen die Funktionalität des C3-Grids inklusive Workflows wie z.B. Stormtracks und chemische Wettervorhersage dargestellt und den Nutzern die Möglichkeit gegeben werden, sich selbstständig mit den Funktionalitäten des C3-Grid zu beschäftigen. Nutzer sind eingeladen weitere Vorschläge für die Weiterentwicklung des C3-Grid einzubringen und aktiv zu diskutieren. Der Workshop richtet sich sowohl an Nutzer und als auch an Produzenten von Daten mit Bezug zur Klimaforschung, die bereits Erfahrungen in der routinemäßigen Prozessierung haben und sich eine Erleichterung dieser Tätigkeit durch das Computer- und Datennetz (Grid-Technologie) wünschen.
16.02.09
 – 17.02.09
 in Berlin
Veranstalter: C3-Grid
Schwerpunkte: C3-Grid, C3-Grid-Portal
<< 3 / 6 >>