UNICORE

UNICORE (Uniform Interface to Computing Resources) ist eine vollständige Grid-Middleware für den Aufbau von Compute-Grids. Die Architektur von UNICORE besteht aus den drei Ebenen: Client, Server und Zielsystem. Die Client Ebene wird von einem UNICORE Client implementiert, hier kann ein Anwender Jobs definieren und deren Ausführung kontrollieren, wofür eine graphische Benutzeroberfläche verwendet werden kann. Alle Rechenaufträge werden als sogenannte Abstract Job Objects (AJO) plattformunabhängig beschrieben. AJOs werden zusammen mit ggf. notwendigen zusätzlichen Dateien an die Server Ebene gesendet. Die Kommunikation zwischen UNICORE Client und Server nutzt dabei das SSL Protokoll.

Jeder Ressourcenanbieter in einem UNICORE Grid wird als sogenannte USite (UNICORE Site) repräsentiert. Die Ressourcen eines Anbieters werden als VSites (Virtual Site) bezeichnet, so dass jeder USite ein oder mehrere VSite zugeordnet sind. Rechenaufträge die an eine USite gesendet werden nimmt dort ein Gateway entgegen. Dieser Leitet Aufträge an einen, zu einer VSite gehörenden, Network Job Supervisor (NJS). Der NJS Interpretiert die Rechenaufträge in Form von AJOs, die dann auf das jeweilige Zielsystem (Batchsystem) angepasst werden müssen. Diese Anpassung geschieht durch ein sogenanntes Target System Interface (TSI), welches damit die Ebene des Zielsystems darstellt.

Schulungsinhalte zu Unicore

Klicken Sie bitte hier, um zu unseren UNICORE-Schulungsinhalten und Übungssystemen zu gelangen.